Raumstation - Logo        
  Vorübergehend      
         
 

Wegen Corona sollte es keine Ausstellungen geben. Deswegen gibt es sie in der Raumstation: es wechseln sich die Künstler*innen und Arbeiten in loser Folge und kontaktfrei ab. Wie derzeit üblich gibt es keinen Plan: Die Raumstation ermöglicht so großARTige oder naheliegende Einsichten.

     
         
  Maria Kübeck: Hand und Kopf   22.5.– 29.5.2020  
  Maria Kübeck: Hand und Kopf      
         
  Vera Brüggemann: Sunday Morning   16.5. – 22.5.2020  
  Vera Brüggemann: Sunday morning   Video: täglich von 20 bis 23 Uhr  
         
  Gisela Wäschle: Malerei   8.5. – 16.5.2020  
  Gisela Waeschle - Malerei      
         
  Claudia Reismann: Die goldene Auster   1.5. – 8.5.2020  
  Die goldene Auster      
  Reismann: Blick ins Fenster      
         
  Sigrid Engel: Sägewerk   23.4. – 1.5.2020  
  Sigrid Engel: Sägewerk      
         
  Imke Brunzema   11. – 23.4.2020  
 

»2 m Abstand« - ein Bilderpaar, männlich-weiblich, das normalerweise nah beineinander, einander zu- oder abgewandt gehänt wird, wird nun mit 2 m Abstand gehängt.

Extra für eine aufmerksame Passantin wird dies ergänzt durch eine wachsende Anzahl Zeichnungen von Vögeln (naturalistisch nach Präparaten des Naturkunde-Museums) - weil ein plastischer Vogel während der vorigen Ausstellung vermisst wurde.

     
 

Brunzema - 2m Abstand

Brunzema - 2m-Abstand

     
         
  Hinrich Schmieta   2.4. - 9.4.2020  
  Mit Hilfe eines 3D-Druckers wurde eine Arduino-gestützte Zeichenmaschine entwickelt und programmiert, die sich an zwei dünnen Schnüren an der Fensterscheibe entlang hangelt und ihre(?) Linien zieht. Eine erste Zeichnung zeigt Vergangenes - weitere Motive folgen.  

 

 
 

 

 

 

 
  zeichenmaschine-1      
  Der echte Künstler  

 

 
  Fotografien: Imke Brunzema